Bauernhaus Rheurdt

Projektdetails

Umbau eines unter Denkmalschutz stehenden Bauernhauses in Rheurdt
Ausführung 2016
LPH 1-9

Das unter Denkmalschutz stehende Wohnhaus mit Anbau am Niederend 74 wurde am 30. August 1994 in die Denkmalliste eingetragen. Es handelt sich hierbei um ein zweigeschossiges, verputztes Bauernhaus in T-Form aus dem Ende des 18. / Anfang des 19. Jahrhunderts.

Das sehr gut erhaltene Gebäude steht für die Arbeits- und Produktionsverhältnisse und für die niederrheinische Kulturlandschaft im 18./19 Jahrhundert, sowie für die Ortsentwicklung der Gemeinde Rheurdt zu Anfang des 20. Jahrhundert und galt somit als erhaltenswert.

Im Zuge von Modernisierungs-, und Instandhaltungsmaßnahmen wurde eine eigenständige und moderne Wohneinheit geschaffen.